Die diesjährige Kartoffelernte ist beendet

Viele Hände – schnelles Ende.

Vielen herzlichen Dank an alle Helfer, die uns das ganze Jahr über beim Beikraut hacken, Kartoffelkäfer sammeln und bei der Ernte unterstützt haben!

Die Kartoffelernte 2021 ist bei uns nun beendet. Alle 7 verschiedenen Kartoffelsorten sind erfolgreich gerodet worden und befinden sich nun in unserem Lager. Von hier aus werden sie, bevor sie frisch für Dich verpackt werden, nochmal sorgfältig sortiert.

Die Erträge der einzelnen Sorten fielen sehr unterschiedlich aus. Das lag zum einen an den alten Sorten, die von Natur aus einen geringeren Ertrag generieren, als heutige Züchtungen. Zum Anderen führte die hohe Niederschlagsmenge und die daraus resultierende Krautfäule zu einem frühzeitigen Absterben des Kartoffellaubs. Ohne Blätter keine Photosynthese, ohne Photosynthese kein Knollenwachstum. Somit wurden viele kleine Kartoffeln geerntet. Insgesamt sind wir aber von unserer Philosophie “kein chemischer Pflanzenschutz” nach wie vor überzeugt und hoffen, dass Dir auch die kleineren Kartoffeln schmecken werden.

Kartoffelernte

Die ersten Kartoffeln sind seit einigen Wochen gerodet. Seit diesem Wochenende könne wir Dir nun endlich auch unsere exklusiven Sorten wie ” Blaue St. Galler”, “Bamberger Hörnchen” und “Odenwälder Blaue” anbieten. Bei Interesse sende uns einfach eine Email an: die-jung-bauern@web.de 🙂

Start in den Knoblauchanbau

Hättest Du das gewusst? Der Großteil des in Deutschland verkauften Knoblauchs stammt aus dem Ausland, meist aus Spanien, Ägypten oder sogar aus China! Mit 800.000 ha Knoblauch-Anbaufläche pro Jahr ist China der weltweit Größte Knoblauch Produzent. Regionaler Knoblauch ist sehr selten und entsprechend schwer zu bekommen. Um lange Transportwege zu sparen und somit der Umwelt etwas gutes zu tun, bauen wir für Dich Knoblauch an. Ende Februar haben wir dafür unseren Acker für den Knoblauchanbau vorbereitet. Mit einem für unsere Zwecke umgebauten Kartoffelsetzgerät wurden anschließend die Knoblauchzehen gepflanzt. 

Ab August gibt es dann frischen Knoblauch bei uns!